Eine Konvergenz von physischem und digitalem Handel

Status Quo

Ständig steigende Kundenerwartungen, die Transparenz des Einzelhandels und die Tatsache, dass man heute überall sowie jederzeit einkaufen kann, haben dazu geführt, dass das Kundenerlebnis für die meisten Einzelhändler in den Mittelpunkt gerückt ist. “Nur stationär” oder “nur online” einzukaufen gibt es nicht mehr. Einkaufen ist jetzt die Konvergenz des digitalen Erlebnisses mit der physischen Umgebung und erfordert ein neues Kundenbindungsmodell, um dies zu unterstützen.

Der stationäre Handel ist immer noch ein wichtiger Teil der Customer Journey. Eine Studie der Windstream Enterprise zeigt, dass 79 % der Verbraucher häufig in einem stationären Geschäft einkaufen. Mit dem zunehmenden Fokus auf Kundenbindung und der Konvergenz von physischer und digitaler Umgebung, spielt der Point of Sale und eine Plattform-Lösung eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des Einkaufserlebnisses der Kunden. Die richtige technologische Grundlage ist unerlässlich, um das beste Kundenerlebnis im Geschäft zu unterstützen und es weiterzuentwickeln.

Eine Plattform-Lösung

Statt stationärer Kassen ist eine Plattform-Lösung ein Bindeglied zwischen Kundeninformation, der Einkaufshistorie und der Analyse des Kaufverhaltens. Diverse Einzelhändler verwenden veraltete Hard- und Software, die den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht wird. Dies führt zu Frustration bei Mitarbeitern und Kunden, weil Transaktionen langsam ablaufen, Informationen nicht zugänglich sind und Diebstahl und Betrug zunehmen können (Quelle). Eine Plattform-Lösung löst und verhindert solche Probleme.

Die Vorteile einer digitalen Plattform-Lösung sind vielfältig. In einem dynamischen Umfeld, wie dem stationären Handel, spielt Skalierbarkeit eine große Rolle. Eine Plattform kann innerhalb kürzester Zeit auf den Bedarf des Händlers skaliert werden. Außerdem bieten Plattform-Lösungen eine gesteigerte organisatorische Flexibilität. Durch eine cloudbasierte Architektur können Software-Elemente Endgerät-unabhängig genutzt werden. Hinzukommend reduziert sich der eigene IT-Administrationsaufwand durch die Service-Leistung des Anbieters.

Photo by Joshua Earle on Unsplash
Über den Autor
 

Christopher Schröder ist Marketing-Spezialist bei Snabble. Er hat einen Master in Unternehmenskommunikation und coacht ein Football-Team.
Kontaktieren Sie Chris auf LinkedIn.

Die Zukunft des Einzelhandels ist jetzt. Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Erfahren Sie mehr über Snabble und erhalten Sie alle aktuellen Informationen, indem Sie uns auf LinkedIn, dem Business-Netzwerk #1, folgen.

Jetzt auf LinkedIn folgen