Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 9. Januar 2020

Vertragspartner

snabble GmbH
Acherstraße 26-28
53111 Bonn

Vertragsabschluss

Der Vertrag über die Nutzung der App kommt durch Ihre explizite Zustimmung zu den vorliegenden AGB und Datenschutzhinweisen zustande.

Leistungen der snabble-App

Die snabble-App ermöglicht es Ihnen, Ihren Einkauf bei denen in der App aufgelisteten Filialen selbstständig einzuscannen. Anschließend können Sie Ihren Einkauf auf verschiedenen Wegen bezahlen: An der Kasse, an einer SB-Kasse oder direkt online in der App. Ein Kaufvertrag kommt dabei ausschließlich zwischen Ihnen als Kunde und dem jeweiligen Händler, bei dem Sie gerade einkaufen, zustande. Die Zahlungsabwicklung findet entweder an der Kasse des Händlers statt oder, bei Online-Bezahlung, über den Zahlungsanbieter des Händlers, den die snabble GmbH dafür in der App angebunden hat. Bei Online-Bezahlung erhalten Sie den Kassenbon in der App.

Voraussetzung für die Nutzung der App

Als Nutzer der snabble-App müssen Sie in dem Land, in dem Sie mit der snabble-App einkaufen, im geschäftsfähigen Alter sein.

Einkaufen mit der App

Sie sichern zu, alle Produkte Ihres Einkaufs nach bestem Wissen und Gewissen vollumfänglich zu erfassen. Sie sichern außerdem zu, dass Sie Produkte, die Sie aus dem Warenkorb der App entfernen, wieder in das Regal zurückräumen. Verstauen Sie Ihre Produkte während des Einkaufens nicht in geschlossenen Taschen. Je nach Händler werden zufällige Stichproben durchgeführt.

Kündigung

Die Nutzung der snabble-App kann jederzeit und ohne eine Einhaltung einer Frist gekündigt und beendet werden. Hierzu muss der Nutzer die App von seinem Smartphone löschen.

Eine Kündigung seitens der snabble GmbH ist nur aus wichtigem Grund möglich. Ein Beispiel hierfür wäre die missbräuchliche Nutzung der snabble-App oder eine wiederholte Verletzung dieser AGB.

Änderungen der App

...

Änderungen dieser AGB

...

Datenschutz

Es gelten unsere aktuellen Datenschutzhinweise.

Haftung

Wir übernehmen unter Vorbehalt zwingender gesetzlicher Bestimmungen keinerlei Haftung für direkte oder indirekte Schäden durch die Nutzung der snabble-App. Bei Verstößen gegen diese AGB sowie bei Rechtsverletzungen und entsprechenden Ansprüchen Dritter stellen Sie die snabble GmbH ausdrücklich von jeder Haftung frei und werden gegenüber der snabble GmbH vollumfänglich schadensersatzpflichtig.

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.